Prāṇāyāma – Weiterbildung für YogalehrerInnen

Das Weiterbildungsseminar vom 16. -18.11. ist auf drei Tage aufgeteilt, umfasst fünf Teile mit insgesamt 16 Stunden und besteht zu ca. 50 Prozent aus Theorie und zu ca. 50 Prozent aus Praxis. Die Weiterbildung ist bei der internationalen Yoga Alliance offiziell als Weiterbildung (YACEP® Course) für fertig ausgebildete und angehende YogalehrerInnen registriert und anerkannt.
Teil I (Theorie und Praxis) am Freitag, 16. November von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr:
Worum geht es im Haṭha, Kuṇḍalinī, Rāja, Kriyā Yoga? / Historischer, kultureller und spiritueller Kontext / Schriften / Worauf kommt es an? / Ausblick auf die beiden folgenden Tage / Kleiner Kriyā Yoga
Teil II (Praxis) am Samstag 17. November von von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr:
Kapālabhāti / Nāḍiśodhana / Ujjāyī / Sūryabheda / Bhastrikā / die drei klassischen Bandhas / die zehn Mudrās / Mokṣa Mantras
Teil III (Theorie) am Samstag 17. November von von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr:
Das Konzept von Prāṇa / die fünf Vāyus / die Kuṇḍalinī Śakti und ihre Erweckung / die sechs Haupt-Cakras / Neben-Cakras und Ksetras / die vierzehn Haupt-Nāḍīs / Iḍā / Piṅgalā / Suṣumṇā / die drei Granthis / der tausendblättrige Lotus / Wahrnehmung subtiler Kräfte
Teil IV (Praxis) am Sonntag 18. November von von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr:
Śītalī / Sītkārī / Bhrāmarī / Mūrchā / Plāvinī / Bhastrikā-Mudrā-Leiter / Bandhas / Mudrās / Bīja Mantras
Teil V (Theorie) am Sonntag 18. November von von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr:
Tantra / die 36 Tattvas / Cakra Devatās / die Arten von Samādhi / Vorbereitung / die drei Guṇas / die Bedeutung von Sattva / Tugenden / Kontraindikationen / Anleitung der SchülerInnen / Integration der Erfahrungen / das Leben nach der Erweckung