Bezuschussung durch Krankenkassen

Yoga, speziell Hatha Yoga, wird mittlerweile von allen gesetzlichen Krankenkassen als der Gesundheit förderlich anerkannt. Die Krankenkassen fördern Yoga Kurse als Teil des Präventionsprinzips, weil Teilnehmer*innen im Rahmen unserer Yogakurse lernen, zur Ruhe zu kommen, Stress besser zu bewältigen und die Selbstwahrnehmung stärken.
Die Krankenkassen erstatten daher einen großen Teil der Kosten eines Yoga Kurses. Warum? Weil Menschen, die Yoga machen den Krankenkassen weniger Kosten verursachen.
Zusätzlich geben einige Krankenkassen auch Zuzahlungen zu speziellen Rückenyoga Kursen, wenn diese bestimmte Anforderungen erfüllen.

kk

Wie funktioniert die Kostenübernahme durch die Krankenkassen?

Alle unsere Yoga Kurse werden grundsätzlich von gut ausgebildeten und von den Krankenkassen anerkannten Yogalehrern unterrichtet. Daher sind auch alle unsere Yoga Kurse grundsätzlich erstattungsfähig, soweit nicht anders in der Kursbeschreibung angegeben.
Trotzdem müsst ihr vorher mit eurer gesetzlichen Krankenkasse Rücksprache halten, ob und wie der Kurse nach §20 SGB abzurechnen ist.

Da es sehr viele Krankenkassen mit unterschiedlichen Regelungen und Ausnahmen gibt, ist der Teilnehmer dafür Verantwortlich, die tatsächlichen Bezuschussung sowie die Höhe durch seine Krankenkasse abzuklären:

Die meisten gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen unsere Kurse mit 60 – 100% der Kursgebühr, wenn der Kurs von uns als von Krankenkassen bezuschusst ausgewiesen ist!

Wie viele Kurse pro Jahr zu welchem Anteil bezuschusst werden, hängt von der jeweiligen Krankenkasse ab. Identische bzw. inhaltsgleiche Kurse können nicht an zwei aufeinander folgenden Jahren bezuschusst werden. Um also jedes Jahr eine Bezuschussung durch die Krankenkasse zu erhalten, müssen unterschiedliche Kurse belegt werden.

Teilnahmebestätigung und Zahlungsnachweis

Um die Bezuschussung nach vorheriger Absprache mit der eigenen Krankenkasse zu erhalten, muss eine Teilnahmebescheinigung sowie ein Zahlungsnachweis der Yoga Kurs Gebühr – ausgestellte Quittung bei Barzahlung bzw. Kopie des Kontoauszuges – bei der Krankenkasse eingereicht werden.

Teilnahmebescheinigungen werden von unseren Yogalehrern nach erfolgreicher Teilnahme in der letzten Kursstunde ausgestellt: ein Zuschuss durch die Krankenkasse ist nur bei einer Teilnahme an mindesten 80% der Kursstunden möglich (Also 8 von 10 Stunden). Bezuschusst werden hierbei ausschließlich die reinen Kurskosten.

Private Krankenkassen

Ob, wieviel und wie deine private Krankenversicherung die Kosten für unsere Yogakurse erstattet, hängt von deiner Krankenversicherung und dem gewählten Tarif ab. Eine gesetzliche Regelung zur Erstattung von Präventionskursen durch die PKV gibt es nicht, daher können wir auch keine Informationen dazu geben: es gibt zu viele Krankenversicherungs-Anbieter und Tarife.

Bitte erkundige dich bei deiner jeweiligen Krankenversicherung, ob und welchen Anteil der Kursgebühr du in deinem Versicherungstarif erstattet bekommst.

Als Voraussetzung gelten auch hier der Zahlungsnachweis und die Teilnahmebescheinigung.

Zu unserem Kursangebot